18599 GÜTEGEMEINSCHAFT

"Die Berechnung sicherer für die Anwender zu machen ist das Hauptziel"

Herr Müller, was sind die Ziele der Gütegemeinschaft?
Die Gütegemeinschaft will das Vertrauen der Anwender in die Berechungsergebnisse der 18599 Software erhöhen. Die Berechnung sicherer für die Anwender zu machen ist das Hauptziel des Systems. Derzeit haben wir schon einen ganz guten Stand erreicht, der aber sicher noch verbessert werden kann. Die Ergebnisse des Softwaretestes haben das gezeigt. Viele Programme sind heute schon gut, andere müssen noch aufholen. Wir wollen mit der Gütegemeinschaft zunächst die Berechungsqualität der Software kontinuierlich verbessern.
Parallel dazu können wir häufige Anwendungsprobleme erkennen und damit besser und schneller den Anwendern helfen. Das gilt sowohl für Anpassungen der Software als auch für ein gezieltes Feedback an den Normungsausschuss.

Wie soll die Qualitätssicherung erreicht werden?
Wir sind dabei, ein Qualitätsmanagementsystem zu etablieren. Es wird sich zusammensetzen aus der Qualitätssicherung durch regelmäßige Tests und der Qualitätsverbesserung durch fortlaufende Optimierung. Ergänzend kommt eine umfangreiche Dokumentation z.B. für die Testgebäude hinzu. Mit einem solchen System werden wir dann auch in der Lage sein, die Umsetzung der kommenden Änderungen in den Berechungsvorschriften schnell und sicher zu gestalten.
Wir werden stufenweise Testfälle von zunächst einfachen bis zu später hochkomplexen Berechungen jeweils mit Eingabevorschriften entwickeln. Die Berechnungen führen die Software-Anbieter selbst durch und liefern sie an das IAIB.

Wie wird der Anwender erkennen können, welches Produkt eine hohe Qualität hat?
Wir werden ein 18599-Gütesiegel vergeben, das die Software-Hersteller in die Produktbeschreibungen übernehmen. Wir haben in der Gütegemeinschaft eine Fachkommission gegründet, die mit Hochdruck an dem QM-System arbeitet. Das 18599-Gütesiegel soll erstmalig im September 2009 vergeben werden. Dabei geht es allerdings um die Qualität der Berechung. Andere Aspekte sollte der Anwender auch weiterhin selbst beurteilen.

Werden die Testergebnisse veröffentlicht?
Das wäre aus unserer Sicht nicht sinnvoll, da bei allen Produkten die Ergebnisse übereinstimmen müssen, um Anspruch auf das Gütesiegel zu haben. Wir denken aber darüber nach, die Testfälle mit Eingabevorschrift den Anwendern zur Verfügung zu stellen und so mehr Transparenz zu schaffen.

Werden sich die Software-Produkte mit Gütesiegel angleichen?
Das ist unser Ziel für das Berechungsergebnis. Für die Oberfläche und die Bedienung der Programme wird es jedoch bei den unterschiedlichen Konzepten bleiben. Das ist gut so, denn jeder Anwender möchte schließlich auch die zu seinen Vorlieben passende Software kaufen können.

Wie ist die Gütegemeinschaft aufgestellt?
Wir haben die 18599 Gütegemeinschaft als offenen Verein gegründet, der sich derzeit selbst finanziert. Neben den bereits beteiligten Herstellern können weitere gerne beitreten. Das Interesse ist aktuell auch da. Ich gehe davon aus, dass sich das 18599-Gütesiegel als Standard durchsetzen wird.


Quelle:
Interview mit Hendrik Müller Vorstandsvorsitzender der 18599 Gütegemeinschaft e. V.,
Gebäude-Energieberater, Gentner Verlag GmbH & Co. KG, Mai 2009.

Copyright © 2013, 18599 Gütegemeinschaft          www.18599Siegel.de